LSI.J - kurz und knapp

LSI.J steht für „Leipziger Sprach-Instrumentarium Jugend“, für Sprach-Diagnostik und -Förderung für Jugendliche und junge Erwachsene. LSI.J hatte eine Vorgängerin: die LTB-J – die “Leipziger Testbatterie zur Messung der formal-sprachlichen Fähigkeiten von Jugendlichen”. Hier folgt ein kurzer Einblick in die Geschichte und Zukunft des Leipziger Sprach-Instrumentariums Jugend.

Seit 2008 war die LTB-J, die “Leipziger Testbatterie zur Messung des formal-sprachlichen Entwicklungsstands von Jugendlichen” der einzige deutschsprachige Test des Sprachverstehens, der für Jugendliche normiert war. Die LTB-J wurde am Berufsbildungswerk Leipzig gemeinsam mit dem Team von Prof. Manfred Gronfeld (LMU München) entwickelt.

2014 waren fast alle LTB-Js verkauft. Außerdem war über die Jahre eine lange Liste unerfüllter Wünsche entstanden, bei denen die LTB-J an ihre Grenzen stieß. Also wurde im Berufsbildungswerk eine neue Test-Suite entworfen und ein Projektantrag geschrieben; wissenschaftliche Mitstreiterinnen fanden sich an den Unis Leipzig und Halle. Das gemeinsame Ziel: das “Leipziger Sprachinstrumentarium Jugend (LSI.J)”.

Im Projekt “Leipziger Sprachinstrumentarium Jugend zur Beschreibung der sprachlichen Fähigkeiten und zur Verbesserung der beruflichen Teilhabe durch sprachliche Förderung (LSI.J)” wurde von 2016 bis 2019 der Kern von LSI.J entwickelt: die Sprachtests und die Übersicht über Möglichkeiten zur Sprachförderung für Jugendliche. Beteiligt waren das Berufsbildungswerk Leipzig, die Universität Leipzig und die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Link zum Team). Wer mehr zum Projekt LSI.J erfahren möchte, kann auf der Projekt-Webseite (Link folgt in Kürze) nachlesen.

Das LSI.J-Sprachtest-Tablet hat in der Praxis schon große Resonanz gefunden und auch die Forschenden inspiriert. Berufsbildungswerk Leipzig, Universität Leipzig und Universität Halle-Wittenberg haben in einem Zusammenarbeitsvertrag erklärt, dass sie weiter Projekte mit dem Leipziger Sprachinstrumentarium realisieren wollen, dass sie es weiter entwickeln und für Forschung nutzen wollen.

Wenn alles klappt, können wir das Leipziger Sprachinstrumentarium ab 2022 wieder mit voller Kraft weiter entwickeln, ein gemeinsamer Projektantrag des LSI-Konsortiums hat die ersten Bewilligungshürden genommen.

LSI.J

Wer steckt(e) dahinter?
das Team

Bild Carina D. Krause

Carina D. Krause

Unser Multitalent. Zahlenjongleurin und Statistik-Crack. Überall vorne: die steilsten Lernkurven, die meisten Abschlüsse und die ansteckendste Begeisterung.
Bei LSI.J seit 2016.

Bild Dr. Susanne Wagner

Dr. Susanne Wagner

Unsere pragmatische Problemlöserin. Findet selbst für die kompliziertesten Fragen verständliche Antworten. Hat schier endloses Wissen und die Fäden in der Hand. Bringt die nötige Ruhe ins Team. Ansprechpartnerin für alle Belange.
Am LSI.J-Entwickeln seit 2014.

Foto von Vivien Schütz

Vivien Schütz

Unsere (auch) Zirkuspädagogin: Erschafft mehr als 500 Normierungstestungen durch Verweben von ministeriellen Erlaubnissen, Schulleitungsbedenken, Eltern-OKs und Testleiterinnen-Kalender. Nicht vorstellbar ohne Pläne an den Wänden. Schulungsguru.
2017 als Hiwi gestartet.

Dr. Vera Oelze

Unsere ArtikulationsPhonetikPhonologie-Expertin. Schnellstdenkerin und Exakstsprecherin. Pilotin und Anker an der Uni Halle.
Bei LSI.J dabei seit 2016.

Ulrich Peinhardt

Unser schnellster Entscheider: „Vergiss es“ oder „fertig“. Liebster App-Entwickler, weil er uns wirklich versteht. Kritischer Beobachter mit unbedingtem Willen zur Effizienz.
Bei LSI.J von 2016-2019, aber auch jetzt nicht wirklich weg.

Prof. Dr. Christian W. Glück

Unser Talente-Scout. Bringt nur Leute mit Potenzial: LSI.J-Stexis werden zu LSI.J-Hiwis werden zu LSI.J-wiMis. Bei Wörtern Abrufexperte mit Affinität zum zeichnerischen Detail.
Begleitet LSI.J seit 2015.

Foto von Mirko Jugelt

Mirko Jugelt

Die LSI.J-Stimme. Zauberhaft. Ehrenamtler – nur wenige aus dem Team haben ihn je gesehen. Gibt es ihn wirklich?
Spricht für LSI.J seit 2016.

Dorothee Liebscher

Unser grafisches Herz. Visualisiert nomologische Netze und zeichnet Geschichten, legt visuell das wahre Wesen von Sportplätzen frei. Ihre anderen Bilder kann man in Galerien bewundern. Von 2017 bis 2019 bei LSI.J.

Holger Warschkow

Unser Pixelschubser und Poet. Kreativer Kopf und Ruhepol. Folgt Notenspuren.
Von 2016 bis 2020 bei LSI.J.

Patrick Plitzner

Unser Schlangenbeschwörer: Macht mit Python-Code aus Tausenden Test-Datenpunkten Statistik-Tabellen mit Test-Ergebnissen. Hat Flächentransformation wirklich verstanden. Honorierter Ehrenamtler. Unverzichtbar.
Entwickelt für LSI.J seit 2018.

Dr. Julia Holzgrefe-Lang

Unser praatastisch-phonetisches Rückgrat. Methodisch tiefgründig. Sorgfältig, Hinterfragerin. Bewundernswertes Abrechnungs- und Kommunikationsvermögen bei der Verwaltung.
Bei LSI.J von 2016-2019.

Elisa Lorenz

Unser Organisationstalent, wundervoll strukturiert. Erinnert beharrlich auch an weniger schöne Aufgaben und sorgt dabei für gute Stimmung (kein Widerspruch!). Erfindet schönste Kunstwörter nach strengem Plan. Bringt Normierungen ins Rollen.
Bei LSI.J von 2016-2019.

Chantal Gläsel

Unsere Test-Königin, Nummer 1 bei der Anzahl der Normierungstestungen. Beste Normierungsdrähte nach Hessen. 2017 per Staatsexamensarbeit gestartet und dann fix die LSI.J-Karriereleiter hochgeklettert.
Bei LSI.J von 2017-2019.

LSI.J-Beirat und Team

Im LSI.J-Projekt-Beirat unterstützten uns großartig:

Sieglinde Brieden, Sächsische Bildungsagentur Leipzig, Schulpsychologin | Dr. Grit Franke, Berufsbildungswerk Leipzig, Leiterin Diagnostik- und Beratungszentrum bzw. Geschäftsbereich BBW | Katrin Gräßler, K.-Kollwitz-(Sprachheil)schule Leipzig, Lehrerin | Prof. Dr. Christina Kauschke, Phillips-Universität Marburg, Professorin für Klinische Linguistik | Veronika Leder und Tanja Claus, Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Sachsen | Dr. Sylvia Meuret, Oberärztin, Fachärztin für HNO-Heilkunde an der Sektion Phoniatrie und Audiologie, Universitätsklinikum Leipzig | Prof. Dr. Henrik Saalbach, Professor für Psychologie des Lernens und Lehrens, der Entwicklung und Erziehung in sozialen Kontexten, Universität Leipzig | Dr. Anja Theisel, Leiterin der Abteilung Sprachbehinderte der Lindenparkschule Heilbronn, später Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte Heidelberg | Prof. Dr. Michael Wahl, damals JProf. für neue Medien in der Rehabilitation, HU Berlin | PD Dr. Andreas Weber, Gesundheitswissenschaftler, Teilhabeforscher, Reha-Rechtler, MLUni Halle-Wittenberg