Home2022-09-06T13:24:13+02:00

Sprachstörungen bei Jugendlichen

Eine junge Frau hat die rechte Hand am Kinn und schaut zweifelnd.

Sprachstörungen bei Jugendlichen sind kein seltenes Phänomen. Die KKH ermittelte unter ihren Versicherten, dass im Jahr 2020 knapp 5% der 11-14-Jährigen und 2% der 15-18-Jährigen eine ärztlich diagnostizierte Sprachstörung hatten (Link). Statistisch gesehen sitzt demnach in jeder Schulklasse mindestens ein*e Jugendliche*r mit einer Sprachstörung. Die Dunkelziffer dürfte deutlich höher sein, denn Jugendliche haben in der Regel gelernt, ihre sprachlichen Einschränkungen zu kompensieren.
Das Problem: Sprachliche Einschränkungen werden schnell zu Bildungsbarrieren. Wer kompliziert geschriebene Lehrbuchtexte oder die Erklärungen der Lehrerin aus sprachlichen Gründen nicht versteht, hat handfeste Bildungsnachteile.

weitere Daten und Fakten

LSI.J

LSI.J bedeutet „Leipziger Sprachinstrumentarium Jugend“. LSI.J wird seit 2016 entwickelt und soll die Förderung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit sprachlichen Einschränkungen verbessern. Zu LSI.J gehört zum einen das Sprachtest-Tablet mit 10 kurzen Tests zur Überprüfung des Hör-Sprachverstehens. Zum anderen listet diese Webseite verschiedene Methoden und Möglichkeiten zur Sprachförderung bei Jugendlichen.

  • Sprachtest-Tablet – 10 kurze Tests prüfen Sprachverstehen und Aufmerksamkeit
  • 4 sprachliche Test-Blöcke – Laute | Wörter | Sätze | Botschaft
  • über 550 Normdatensätze – für 14-22 Jährige
  • Auswertung auf Knopfdruck – direkt auf dem Tablet
  • Sprachförderung – Empfehlungen auf dieser Seite

  • Forschung möglich – Daten für Forschungszwecke

März 2023

Dr. Ruth Keßler und Vivien Schütz mit einem Fortbildungstag zu „Diagnostik von Sprach(entwicklungs)störungen mit dem LSI.J-Sprachtest-Tablet“ in Köln. Den Fortbildungskatalog mit mehr Informationen gibt es unter https://www.dgs-rheinland.de/fortbildungen/

Oktober 2022

September 2022

Bettina Scheithauer, Vivien Schütz und Vera Oelze mit einem Vortrag zum Thema „Sprachbezogene Lernbarrieren bei Jugendlichen – Bestandsaufnahme, Bedarf, Fördermöglichkeiten“ auf der Jahrestagung der Sektion Sonderpädagogik der DGfE in Halle / Saale

Juni 2022

Christian Glück und Vivien Schütz mit dem LSI.J beim AK Sprache in München

Mai 2022

Carina D. Krause und Christian Glück mit einem Vortrag zum Thema „Diagnostik sprachlicher Fähigkeiten im Jugendalter mit dem Leipziger Sprachinstrumentarium Jugend (LSI.J)“ als Teil des Symposiums „Jugendliche mit Sprachentwicklungsstörungen: Förderbedarfe, Diagnostik und Bildungswege“ beim 50. dbl-Kongress in Koblenz

April 2022

Bei einer Online-Fortbildung des BDH Mitteldeutschland  führten Vivien Schütz und Susanne Wagner das LSI.J-Sprachtest-Tablet vor. Sie diskutierten die modelltheoretischen Grundlagen der Testbatterie und erklärten an einem Test den Aufbau und die Auswahl der Test-Items.

Januar 2022

Im Projekt DINKO wird LSI.J weiterentwickelt, endlich!

Oktober 2021

Susanne Wagner mit einer Vorstellung von LSI.J auf den Sprachheilbronner Tagen

August 2021

Christian W. Glück, Carina D. Krause und Susanne Wagner mit einem (online) LSI.J-Methodentalk bei der EARLI-Konferenz. EARLI ist die „European Association for Research on Learning and Instruction“. Thema der EARLI 2021: „Education and Citizenship: Learning and Instruction and the Shaping of Futures „.

Nach oben